so erreichen Sie uns am schnellsten 0228 | 61 10 44    info@gastroenterologie-am-burgweiher.de

Ärzte für Innere Medizin
Dr. Rupert Mayershofer
Dr. Philipp Zumfelde
Dr. Karin Rosenhauer von Deimling
Dr. Stefanie Voß

Kapselendoskopie - BRAVO-Kapsel/ph-Metrie

Bei der BRAVO-Kapsel (Given Imaging®, Israel) handelt es sich um eine grundsätzlich andere Untersuchung als bei den vorher beschriebenen Dünn- und Dickdarmkapselendoskopien. Es erfolgt eine Aufzeichnung des Säuregehaltes (pH-Wert) in der unteren Speiseröhre. Die häufigsten Gründe für diese Untersuchung sind unklares Sodbrennen sowie anhaltende Beschwerden und/oder Speiseröhrenentzündungen trotz ausreichend hoher säurehemmender Therapie. Meist wird diese Untersuchung über 24 Stunden mit einer kleinen Sonde durch die Nase durchgeführt. Das ist für den/die Patienten/-in optisch störend und unangenehm. Zudem sind 24 Stunden Aufnahmedauer oftmals zu kurz, da das Sodbrennen von Tag zu Tag stark schwanken kann.

Die BRAVO-Kapsel-pH-Metrie löst diese Nachteile. Es handelt sich um eine kleine Kapsel, die während einer Magenspiegelung in der unteren Speiseröhre (6 cm oberhalb der Mageneinganges) in der Schleimhaut verankert wird. Die Kapsel misst für 48 Stunden den pH-Wert und sendet diese an ein kleines Empfängergerät (Größe vergleichbar mit einem Portemonnaie). Die Aufzeichnungsdauer ist somit – verglichen mit der „konventionellen“ pH-Metrie – doppelt so lang und es kann auf die störende Sonde durch die Nase verzichtet werden. Die in der Schleimhaut verankerte Kapsel versursacht in der Regel keinerlei Mißempfindungen und fällt nach einigen Tagen von selber ab.

Vorbereitung:
Die Indikation zur pH-Metrie stellen wir gemeinsam mit dem zuweisenden Kollegen und Ihnen im persönlichen Gespräch. Bitte bringen Sie hierzu Ihre medizinischen Untersuchungsbefunde und eine aktuelle Medikamentenliste mit. Insbesondere benötigen wir die genaue Dosierung Ihrer bisherigen säurehemmenden Therapie („Magentabletten“, Protonenpumpenhemmer) und eine Auflistung Ihrer blutverdünnenden Medikamente. Da die Kapsel im Rahmen einer Magenspiegelung verankert wird, gelten die gleichen Vorbereitungsmaßnehmen wie für eine „normale“ Magenspiegelung (12 Stunden nüchtern bleiben, keine Medikamenteneinnahme vor der Untersuchung). Eine „Schlafspritze“ ist bei der Anlage der BRAVO-Kapsel dringend empfehlenswert. Nach der Untersuchung können und sollen Sie normal essen und trinken. Ob Sie Ihre Medikamente normal einnehmen, hängt von der Fragestellung ab und wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Risiken der Untersuchung:
Es gelten die allgemeinen Risiken einer Magenspiegelung. Die BRAVO-Kapsel verursacht in der Regel keinerlei Beschwerden. In der eigenen Erfahrung musste lediglich bei einem Patienten die BRAVO-Kapsel aufgrund von Beschwerden endoskopisch entfernt werden. In der weltweiten Literatur ist ein einziger Fall einer Speiseröhren-Perforation beschrieben, der eine Operation nach sich zog. Die BRAVO-Kapsel ist somit ein sehr sicheres Verfahren. Bitte beachten Sie hierzu auch unseren Aufklärungsbogen. Dieser wird mit Ihnen ausführlich besprochen und sollte zur Untersuchung unterschrieben mitgebracht werden.